Aktien Kaufen für Anfänger & Einsteiger

Aktien kaufen für Anfänger

In diesen Artikel findest Du in 5-minuten alles was Du brauchst um als Aktien Einsteiger an der Börse Geld zu investieren. Ich habe dutzende Broker Accounts, Apps und Online Plattformen getestest um speziell Aktien Anfänger eine Menge Recherche zu ersparen. Meine Ergebnisse und Erfahrungen welche Anbieter & Apps beim Aktienkauf für Anfänger am Besten geeignet sind. Ohne Spesen und mit den geringsten Gebühren.

Mit Aktien oder Wertpapieren beteiligt man sich an Unternehmen. Aber der eigentliche Grund warum man Aktien kauft ist ganz einfach auf den Punkt gebracht. Man möchte mit Aktien Geld verdienen. Wie man als Anfänger mit Aktien Geld verdienen kann, wo man Aktien kaufen kann und welche Broker, Apps, Spesen und Gebühren es gibt. Das alles habe ich getestet und hier für Dich dokumentiert.

Im Prinzip kann man online schnell und einfach Aktien kaufen. Aber bevor man als Anfänger Aktien kaufen möchte, sollte man wissen wo und wie man Wertpapiere kaufen kann. An welchen Börsen und mit welchen Broker-Plattformen sollte man sein Aktien Depot anlegen? Und welche Apps gibt es mit denen Du direkt von Deinem Handy Aktien kaufen kannst?

Aktien für Einsteiger


In den nächsten 5-Minuten beantworte ich diese grundlegenden Fragen wie man als Anfänger Aktien kaufen kann und was man dabei alles zu beachten hat. Zudem findest Du eine solide Review & Überblick aller Online-Broker. Wer hat was zu bieten und wo man Aktien günstig kaufen kann.

Wie Du mich kennst bin ich stets daran interessiert Geld zu sparen. Und auch bei Online-Broker ist es wichtig Angebote, Preise und Gebühren zu vergleichen. Und das habe ich getan und hier dokumentiert. Zudem erkläre ich Einsteiger Aktien, wie und wo man billige Wertpapiere erwerben kann.

Aktienhandel für Anfänger

Wer mich kennt, weiß daß ich ein Minimalist bin der stets versucht mit den günstigsten Mitteln maximale Profite zu erlangen. Und Geld zu sparen um damit schließlich und endlich Geld zu vermehren. Und auch bei Aktienkäufe möchte ich die günstigsten Broker verwenden.

Denn gerade als Einsteiger möchte ich beim Aktien kaufen Geld sparen und damit schneller mein passives Einkommen aufbauen. seine Meine Test-Resultate aller unterschiedlicher Broker-Häuser, Kosten, Spesen, Features, Depots, Apps, etc. – alles hier im Überblick.

Börse für Anfänger

Was ist eine Aktie?

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das einen Anteil an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Frei übersetzt: Beim Kauf einer Aktie wird Ihnen schriftlich bestätigt, dass Sie einen Anteil einer bestimmten Firma erstanden haben. Aktien sind somit Sachwerte.

In Zeiten von steter Inflation, niedrigen Zinsen und (historisch gesehen) wiederholter Geldentwertung ist das grundsätzlich keine schlechte Ausgangsposition. Vor allem, wenn der Anleger auf Dividenden Aktien setzt.

Aktien Tipps für Anfänger


Als Firmen-Mitbesitzer partizipieren Sie sowohl an den Gewinnen als auch an den Verlusten „Ihrer” Firma. Im optimalen Fall verdient die Firma gutes Geld, wird immer mehr Wert und zahlt Ihnen eventuell auch noch eine Dividende (eine sehr clevere Methode, wie Sie ihr Geld vermehren können)!

Im schlechtesten Falle geht die Aktiengesellschaft bankrott, dann ist Ihr eingesetztes Geld schlicht weg – vernichtet!

Als Aktieninhaber haben Sie (meistens) auch ein Stimmrecht. Theoretisch können Sie auf das Geschäfsgebaren der Firma einwirken. In der Praxis wird das eher nicht der Fall sein.

Denn es ist davon auszugehen, dass Sie nur einen sehr, sehr geringen Teil der insgesamt ausgegebenen Aktien besitzen.

Hätten Sie z. Bsp. 100 Stück der Infineon Aktie erworben, und die Firma hätte insgesamt einhundert Millionen Stück Aktien ausgegeben, dann würden Sie genau ein Millionstel der Firma besitzen.

Es ist davon auszugehen, dass es andere Investoren gibt, die weitaus mehr Anteile und damit ein weitaus gewichtigeres Stimmrecht haben als Sie.

Diese groben Parameter gelten für alle Aktien. Es ist unerheblich, ob sie die Wertpapiere in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz kaufen oder ob Sie China Aktien erwerben.

Sichere Aktien für Anfänger

Es gibt Tanzkurse für Anfänger und Skikurse für Anfänger, aber „Aktien für Anfänger” existieren nicht. Gemeint sind damit wohl Aktien, die „sehr sicher” sind, bei denen wenig schiefgehen kann.


Aber leider: „Sichere Aktien für Anfänger” gibt es nicht! Auch dann nicht, wenn Sie ein ganzes Paket an Aktien (über einen Aktienfond oder über einen Dividenden ETF) kaufen.

Auch jene Wertpapiere, in die man unbedingt investieren sollte, können sich mitunter als die schlechtesten Anfänger Tipps entpuppen. Beispiel gefällig?

Die Deutsche Bank: Der einstige Stolz der deutschen Finanzwelt wird seit Jahren von einem Skandal nach dem anderen erschüttert und befindet sich in der Krise.

Was im Umkehrschluss aber nicht heißen soll, dass diese Aktie grundsätzlich „schlecht” ist. Natürlich kann ein vernünftiges Management in Zukunft wieder die Gewinne sprudeln lassen.

Einfaches Fazit: Aktienkurse schwanken, gehen rauf und runter. Wer das nicht akzeptiert, sollte von vornherein die Finger vom Aktien Handel lassen.

Es gibt schlicht keinen Aktienhandel für Anfänger, in dem Sie mal probeweise die kleine Zehe hineinstecken können. Da helfen auch sogenannte Demo Konten nichts, in denen man wie beim Monopoly „Spielgeld” einsetzen kann.

Denn Spielgeld ist nun einmal etwas anderes als das eigene, echte und schwer verdiente Geld!

Die gute Nachricht: Für alle diese Fragen gibt es Antworten – und die sind in den meisten Fällen auch für einen Aktien Anfänger gar nicht so schwierig zu finden! mit Aktien Geld verdienen ist keine Hexerei!

Als Anfänger in Aktien investieren

Bevor Sie sich ernsthafte Gedanken darüber machen, wie Aktien zu kaufen sind und sich die immerwährende Frage stellen „Welche Aktien jetzt kaufen?“, sollten Sie sich von einigen Schlagwörtern in Zusammenhang mit Aktien auseinandersetzen!

„Mit Aktien kann man schnell reich werden!”
„Bei einem Börsencrash ist alles weg!”

Beide Aussagen sind nicht grundsätzlich falsch, treffen aber nur in den seltensten Fällen zu.
Denn: Leider wird nur ein äußerst geringer Teil jener Menschen, die mit Aktien handeln, tatsächlich schnell reich.

Die gute Nachricht: Bei einem sogenannten Börsencrash ist auch nur in den seltensten Fällen alles weg!

Im Gegenteil, die wirklich smarten Aktienanleger warten wohl schon begierig auf den nächsten Aktiencrash. Warum? Das werden Sie hoffentlich noch herausfinden, bevor Sie selbst Ihre ersten Dax Aktien kaufen.

Die Wahrheit liegt wie so oft in der goldenen Mitte. Diejenigen, die mit Hirn und Verstand, ohne allzu große Gier und Träumereien vom schnellen Geld in Aktien anlegen, denen winken auf Dauer vernünftige Erträge, die das Leben erheblich erleichtern können.

Aktienkauf für Anfänger

Weil Sie hier lesen, wollen Sie höchstwahrscheinlich eine Aktie kaufen (ob Sie Aktien online kaufen oder den Kauf über eine Bank abwickeln, ist dabei völlig egal), und Sie tun das natürlich nur aus einem einzigen Grund. Sie wollen reicher werden! Sie wollen mehr Geld besitzen!

Sie wollen Aktien mit hoher Dividende und einer regelmäßigen Dividendenauszahlung oder Sie erhoffen sich eine Wertsteigerung ihrer Aktien.


Wenn Sie „mehr Wert” durch Ihre Aktiengeschäfte lukrieren möchten, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten.

1) Sie „handeln” damit.
Wie handle ich mit Aktien? Nun, Sie kaufen eine Aktie zu einem bestimmten Preis und verkaufen (im besten Fall) die Aktie zu einem höheren Preis. Die Differenz ist Ihr Gewinn. Durch den Online Aktienhandel werden Ihnen zahlreiche Möglichkeiten geboten. Gratuliere! Sie haben es blitzschnell geschafft, an der Börse zu handeln und auf diese Weise Geld zu verdienen! It´s so easy!

Hoffentlich registrieren Sie den leichten Sarkasmus in diesen Worten. Denn genau diese Träumereien vom schnellen Aktien Kauf und baldigen Aktien Verkauf sind ein optimales Instrument, um viel Geld zu verlieren!

Statt sich also Gedanken zu machen „Wie und wo kaufe ich Aktien, um sie schnell und gewinnbringend wieder verscherbeln zu können”, sollten Sie sich lieber überlegen „Wie investiere ich in Aktien?”

2) Der bessere Weg – in Aktien investieren
Diese Strategie dürfte wohl für 95% all jener Menschen, die Geld in Aktien stecken, der richtige Weg sein, um tatsächlich wohlhabender zu werden. Wohlhabender! Nicht im Rekordtempo reich werden!

Wer investiert, der schaltet den Rhythmus „Aktien kaufen und verkaufen” auf ein Minimum. Investieren bedeutet, eine Aktie möglichst lange zu besitzen. Die Aktie soll ihren „Inneren Wert” Jahr für Jahr erhöhen und Sie an dieser Wertsteigerung teilhaben lassen.

Im besten Fall erhalten Sie als Aktienbesitzer jährlich oder vierteljährlich (manchmal sogar monatlich) eine Barauszahlung in Form einer sogenannten Dividende. Dividenden können (auch wenn es finanztechnisch nicht richtig ist!) als Zinsen ihrer Aktien betrachtet werden. Im besten Falle weisen sie zudem noch ein Dividendenwachstum auf.

Der Vorteil beim Investieren: Sie schlafen garantiert besser und leben stressfreier als der „Aktienhändler”. Alle Charts (= Aufzeichnungen von Aktienpreisen über einen bestimmten Zeitraum) zeigen: Auf Dauer werden Sie von einer positiven Aktienentwicklung profitieren.

In Aktien investieren ist also ein Langzeitprozess! Geld anlegen in Aktien ist eine vernünftige Sache, vor allem wenn Sie Zeit und Geduld mitbringen und sichtbare Erträge nicht morgen, sondern vielleicht erst in einigen Jahren erwarten.

Wer investiert, kann sich oftmals auf seinen Hausverstand verlassen und ist weitaus weniger von Börseninformationen, von irgendeiner dubiosen Aktien Analyse oder von den aktuellsten Aktien Einsteiger Tipps abhängig.

Die Procter & Gamble Aktie, die Southern Company, die Generals Mills Aktie oder Coca-Cola gehören zu einer langen Liste an Wertpapieren, die als relativ sichere Aktien gelten. Ein Paradebeispiel ist für diese Art des Investments ist die Coca-Cola Dividende.

Wovon Sie sich allerdings verabschieden müssen, ist der „schnelle Reichtum”!

Die Wahl dürfte (gerade für einen Aktien Einsteiger) nicht allzu schwierig!

Wie kann ich Aktien kaufen?

Aktien zu kaufen, bedeutet nichts anderes als auf einen Markt zu gehen, dort die gewünschten Produkte auszuwählen und eventuell sogar wie auf einem orientalischen Bazar ein wenig um den Preis des gewünschten Produktes zu feilschen.


Der Unterschied: Sie gehen weder auf den Münchner Viktualienmarkt noch auf den Naschmarkt in Wien, auch nicht auf einen der großen Märkte in Zürich (z. Bsp. am Helvetiaplatz) um Fleisch, Wurst usw. zu kaufen.

Nein, Sie müssen einen Markt besuchen, den Sie mit größter Wahrscheinlichkeit nie wirklich betreten werden: nämlich einen Markt für Aktien. Dieser Markt nennt sich Börse!

Was ist eine Börse?

Börsen befinden sich zwar in greifbaren Gebäuden, teilweise wird darin auch noch aktiv von „Mensch zu Mensch” gehandelt. Aber überwiegend bestehen diese Börsen nur mehr aus Computersystemen, die Käufer und Verkäufer zusammenbringen.

Wo kann man Aktien kaufen?

Sie kaufen an der Börse allerdings nicht 1 kg Tomaten, sondern wollen z.Bsp. 20 Stück Siemens Aktien erstehen. Schlau wie Sie nun einmal sind, haben Sie sich tags zuvor schon Kilopreise für Tomaten angeschaut (bzw. den Siemens Aktienkurs). Sie brauchen diese Information! Denn es ist zu bezweifeln, ob Sie sich einen Kilogramm Tomaten noch leisten wollen, wenn sich deren Preis innerhalb eines Tages verdoppelt hat!

Da werden plötzlich Paprika sehr schmackhaft, um Ihren Vitaminbedarf zu stillen. Vor allem dann wenn, die Paprikapreise gegenüber dem Vortag gleich geblieben sind.

Umgemünzt auf die Aktie Siemens: Sie werden wohl auf diese 20 Stück verzichten, neue Überlegungen anstellen und vielleicht auf 20 Stück der Aktie Daimler zurückgreifen – weil sich der Aktienkurs Daimler gegenüber dem Vortag nicht dramatisch erhöht hat.

Der Preis der Daimler Aktie wird Ihnen wohl deutlich besser gefallen als jener der Siemens Aktie. Sie bekommen für Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes „mehr Wert”, wenn Sie sich für Daimler entscheiden.

Sie sind zwar überzeugt, dass sowohl Siemens als auch Daimler Spitzenprodukte liefern, aber Sie halten Siemens zu diesem Zeitpunkt einfach für zu teuer. Diese Überlegungen entsprechen übrigens genau der Strategie von Warren Buffet. Falls Sie diesen völlig unspektakulären, älteren Herren noch nicht kennen – er ist der erfolgreichste Aktieninvestor aller Zeiten.

Wo kann ich Aktien kaufen?

Wo kann man Aktien kaufen? Diese Frage ist beantwortet, der zuständige Marktplatz ist eine Aktienbörse. Wie kann man Aktien kaufen? Das ist bislang nicht im Detail geklärt. Ihnen fehlt der Zugang zu einer Börse, egal ob Sie in Deutschland die Aktie Telekom und die Lufthansa Aktie oder Aktien in der Türkei kaufen wollen, wie zum Beispiel in Ankara den türkischen Telefonriesen Turkcell.

Das Gleiche gilt für Österreich, wenn Sie Aktien in Wien im ATX kaufen oder an Wertpapieren am Schweizer Markt interessiert sind. Ohne Broker stehen sie vor verschlossenen (Börsen)Türen.

Wo kann man in Aktien investieren?

Um Aktien zu kaufen, brauchen sie außerdem ein Depot. Sie eröffnen daher beim Broker ihrer Wahl ein Konto bzw. ein Wertpapierdepot. Oftmals wird auch von einem Account gesprochen.

Dieser Broker könnte Ihre Hausbank sein (falls die ein derartiges Angebot im Repertoire hat) oder ein „reiner Broker”, also ein Finanzinstitut, das sich ausschließlich auf den Handel mit Aktien und sonstigen Finanzprodukten spezialisiert hat.

Die Wahl des Brokers ist eine knifflige Sache. Zum einen, weil es mittlerweile ein breitgefächertes Angebot gibt (Wer die Wahl hat, hat die Qual!) und zum anderen, weil es verschiedene Kriterien zu berücksichtigen gibt.

Apps zum Aktien kaufen

Sie wissen, Aktien werden an Börsen gekauft und verkauft. Aber nachdem Sie ja dort nie hingehen werden, wie kommt nun der Kauf der Aktien tatsächlich zustande? Sie brauchen einen Vermittler, einen Zwischenhändler, einen sogenannten Broker!

Am besten vergleichbar ist die Arbeit eines Brokers mit einem Immobilienmakler. Der Makler weiß, wer eine Immobilie verkaufen will und weiß gleichzeitig auch, wer eine kaufen will. Für dieses Wissen und für die Zusammenführung dieser beiden Parteien kassiert der Makler (und auch der Broker an der Börse) eine Provision.

Wo kann man am Besten Aktien kaufen?

Im Börsenjargon werden diese Provisionen Aktien Gebühren genannt. Ob Sie nun BP Aktien kaufen wollen oder japanische Aktien kaufen oder als treuer Fan des BVB Dortmund Aktien erstehen wollen, ist egal.

Die bekanntesten Börsenmaklern und Ihre Apps in Deutschland:

Als Broker kann rein theoretisch Ihre Hausbank agieren. Es ist also kein Problem das Geldinstitut zu kontaktieren und folgenden Auftrag zu geben: „Ich möchte die Aktie Facebook kaufen, 30 Stück!”

Sie könnten sogar einen ganz vagen Auftrag geben: „Ich habe 5000 Euro und möchte Aktien kaufen. Ich verlasse mich auf Ihre Empfehlungen.”
Zugegeben, der zweite Auftrag ist schon weit hergeholt (kein vernünftiger Mensch würde einfach auf gut Glück seinen Bankberater über die eigenen Aktienkäufe entscheiden lassen).

Wo kann ich in Aktien investieren?

Die zuvor erwähnten „Aufträge” sollen das unterschiedliche Arbeitsvolumen der Broker demonstrieren. Je mehr der Broker für Sie beim Aktienkauf arbeiten muss, umso größer wird seine Provision (und umso kleiner ihre investierte Summe sein).

Neben der technischen Entwicklung der Börsen (Computerprogramme bringen die Trader Online zusammen) war es schließlich das Internet, das den Aktienhandel endgültig und direkt in die privaten Haushalte katapultierte.

Das World-Wide-Web entpuppte sich als billige und trotzdem sehr sichere Schnittstelle zu diesen „Börsen”. Damit konnte die Arbeit des Brokers auf ein Minimum beschränkt werden. Die Online-Broker waren geboren – „Herr Müller” oder „Fräulein Meier” konnten ab sofort selbst an den Börsen agieren!

Mittlerweile gibt es eine riesige Zahl an Online Brokern, die Ihnen über das Internet de facto nur mehr den Zugang zu den verschiedensten elektronischen Börsen (Handelsplattformen) zur Verfügung stellen. Alle anderen Entscheidungen liegen ausschließlich in Ihren eigenen Händen!

Wo kann man Aktien kaufen und verkaufen?

Online Broker haben sich mittlerweile zu echten Spezialisten entwickelt und lassen in der Regel die etablierten Bankhäuser in diesem Sektor ziemlich alt aussehen.

Aber Sie können durchaus (falls im deutschsprachigen Raum zuhause) auch über eine Raiffeisenbank oder eine Sparkasse Aktien online kaufen.

Klassische Hausbanken können mit ihren Online Aktien-Sparten mit den neuen, jüngeren und strukturell weitaus „schlankeren” Online Brokern puncto Spesen, Provisionen usw. allerdings schwer mithalten.

Daneben ist für Sie als Kunden der Sicherheitsaspekt bei Transaktionen von herausragender Bedeutung. Die beruhigende Nachricht: Sowohl die „reinen Online Broker” als auch Haus- und Großbanken haben ausgezeichnete Systeme entwickelt, um Sie vor Missbrauch oder Betrug zu schützen.

Wie und wo kann ich Aktien kaufen?

„Wie kann ich Aktien handeln?” – Diese Frage ist beantwortet. Sie haben inzwischen einen Account bei einem Broker eingerichtet und haben sich jene Börse(n) ausgesucht, an denen die von Ihnen bevorzugten Aktien gehandelt werden.

Aktien kaufen über einen Online Broker bringt Ihnen also den Vorteil der geringsten Gebühren. Schließlich erledigen Sie ja jegliche Arbeit selbst. Sie können nun in Sekundenschnelle zu minimalen Provisionen Aktien kaufen und verkaufen. Klingt gut, ist gut, birgt aber auch eine ziemliche Gefahr. Bremsen Sie sich ein!

Da es ja in der menschlichen Natur liegt, immer zu glauben, dass man schlauer ist als andere, verlocken die Online Broker mit ihren niedrigen Gebühren dazu, Aktien in ziemlich kurzen Zeitabständen zu handeln! Statt systematisch und langsam zu investieren, hofft der Trader Online auf den schnellen Gewinn. Für ihn sind Aktien keine langfristige Geldanlage, sonder nur ein Tradingobjekt.

Grundsätzlich in Ordnung – aber Anfänger in diesem Metier sollten davon unbedingt die Finger lassen und dieses Feld Profis und Semiprofis (zu dem man sich ja langsam entwickeln kann!) überlassen. Nicht ohne Grund muss der absolute Großteil dieser „Hobbytrader“ in Form von hohen Verlusten bitteres und teures Lehrgeld zahlen.

Einstieg in Aktien

Es ist bekanntlich nicht alles Gold, was glänzt – und das gilt natürlich auch für Aktien.

Positive Aspekte:
• Mit Aktien sind enorme Wertsteigerungen möglich sind.
• Mit Aktien schlagen Sie der Inflation ein Schnippchen.
• Aktien kaufen, das braucht keine allzu langen Vorbereitungen – und fast noch wichtiger: Aktien verkaufen, auch das geht (wenn nötig) in Sekundenschnelle!
• Aus diesem Grund sind als Aktionär auch keinerlei Liquiditätsprobleme zu fürchten.

Negative Aspekte:
• Schwankende Aktienpreise
• Mieses Management in „Ihrer” Firma
• Keine direkten Informationen
• Auch Analysten liegen falsch