Mit Google Ads Geld verdienen

Wie kann ich mit Bloggen Geld verdienen? Hier findest Du meine Erfahrungen und besten Strategien wie man mit Google Ads Geld verdienen kann. Und vor allem als Blogger Anfänger findest Du hier eine wichtige Taktik wie Du Deine Google Ads Einnahmen maximieren kannst.

Ich zeige Dir Beispiele von Blogs, bei denen ich trotz hohen Traffic beinahe überhaupt keine Google Ads Einnahmen erzielen konnte. Und gleichzeitig zeige ich Dir Beispiele wie ich mit weniger Traffic wesentlich mehr Geld mit Google Ads verdienen konnte.


Warum das so ist und was wirklich zählt wenn Du mit Google Ads Geld verdienen möchtest und was Du zu beachten hast wenn Du damit ein passives Einkommen aufbauen möchtest.

Hier nun mein erstes Beispiel. Ein Spaß-Blog den ich erstellt habe, mit ausschließlich 10-Seiten Inhalt. Hobnocker.com – diese Homepage ist nun run 7-Jahr alt und völlig ohne Traffic. Aber zu guten Zeiten hatte ich mehrere tausende Besucher pro Monat.

Ich konnte auch sehr viele Clicks verzeichnen, und meine Google Ads Werbebanner waren sehr gut platziert. Aber, die Einnahmen blieben gleich Null, obwohl ich hunderte Werbeclicks pro Monat hatte. Aber wie kann das sein?

Warum verdiene ich mit Google Ads kein Geld?

Du mußt dazu das Grundprinzip von Google Ads verstehen. Es handelt sich dabei um einen Marktplatz von Werbenden. D.h. also, Menschen sind bereit für eine Werbeschaltung Geld zu bezahlen. Und auf diesen Google Ads Marktplatz bieten unterschiedliche Werbende unterschiedliche Preise an.


Und die Meistbietenden, die also bereit sind das meiste Geld dafür zu bezahlen, diese Google Ads werden dann ausgewählt und automatisch auf Deiner Webseite platziert.

Wenn Du mit Deinen Google Ads kein Geld verdienst obwohl Du Werbeklicks verzeichnen kannst, dann liegt das daran, daß Werbende kaum oder überhuapt nichts für dieses Theme und diese Schlüsselwörter bereit sind zu bezahlen.

Wie kann ich meine Google Ads Einnahmen erhöhen?

Worauf kommst es bei Google Ads wirklich an? Wieviel Geld kann man damit als Blogger verdienen? Wie Du nun aus meiner Einführung lernen konntest, kommt es also auf den Marktplatz an. D.h., sind Werbende bereit für das Thema, über welches Du auf Deinem Blog schreibst,, sind Werbende bereit für Werbeclicks Geld zu bezahlen?

Und wenn ja, wieviel? Du kannst dies ganz einfach herausfinden, indem Du selbst bei Google Ads einen Account erstellst und dort als Werbender einen Blick hinter die Kulissen wirfst.

Du wirst erkennen, daß Du als Werbender die Möglichkeit hast, Werbeschaltungen zu erstellen und auch einstellen kannst, wieviel Du bereit bist für eine Werbung zu bezahlen.


Bei Banner Ads spricht man von sogenannten Klicks, oder dem CPC Wert. Dabei steht CPC für Cost Per Click. Also wieviel Geld bist Du bereit als Werbender für einen einzigen Klick auf Deinen Google Werbebanner zu bezahlen?

Je höher dieser Preis ist, umso heißer ist dieser Markt. Und je höher der CPC Wert ist, umso mehr mußt Du damit als Werbender bezahlen um Klicks zu erhalten.

Und dieser Umstand bewirkt die riesigen Preisunterschiede, und das beinflußt direkt Deine Google Ads Einnahmen als Publisher oder Blogger. So einfach ist dieses Prinzip.

Wie kann ich mit Google Ads Geld verdienen und meine Einnahmen maximieren?

Bist Du also nun ein Publisher (Blogger, YouTuber, Streamer, Influencer, etc.) dann kannst Du langfristig mit Google Ads mehr Geld verdienen, wenn Du Dich in “heißen” Märkten bewegst.

Ein “heißer Markt” ist also ein Marktplatz, bei dem Werbende bereit sind viel Geld für Ihre Werbung zu bezahlen um Neukunden zu gewinnen. Aber Bedenke. Je heißer ein Markt ist, umso teurer wird die Werbung, und umso höher oder stärker ist der Mitbewerb und die Konkurrenz.

Aus diesem Grund ist es gerade für Blogger Anfänger wichtig, einen Nischenmarkt finden zu können, und in einer kleinen Martktnische zu versuchen mit dem Bloggen und Google Ads Geld zu verdienen.

Wie Du als Blogger einen Nischenmarkt finden kannst, darüber berichte ich auch sehr ausführlich in meinem Artikel Wie Du eine Marktlücke finden kannst.

Wie finde ich Keywords mit einem hohen CPC?

Das Einfachste Tool dazu ist Google Ads. Das ist die Platform von Google die von Werbenden verwendet wird. Dort findest Du Einsicht in unterschiedliche Daten. Diese Daten sind für Dich sowohl als Google Werbender wichtig, aber auch als Publisher.

Mit dem Google Keywords Tool kannst Du nach bestimmten Märtken, Schlüsselwörtern und sogenannten Search Queries suchen. Und in diesem Zusammenhang findest du auch die Daten von den sogenannten CPC Werten.

Ich verwende auch ein spezielles Keyword Tool, welches mir diese Daten in einer einfachen Tabelle ausgibt. Und damit kann ich sehr leicht nach einem Nischnemarkt suchen.

Ein Nischenmarkt ist ein Markt, bei dem der Markt an sich schon eine realtive gute Größe hat, aber der Wettbewerb noch nicht sehr stark ist aber Werbende dennoch hungrig nach Neukunden sind.

Google Ads CPC Beispiel #1 – mit Google Ads Geld verdienen

Mit Google Ads Geld verdienen – Beispiel #1

Wie Du bei diesem Screenshot sehen kannst, liegt der CPC bei dem Schlüsselwort mit Google Ads Geld verdienen bei satten €25.16 – Das ist ein verdammt hoher Preis, den ein Werbender bereit ist für einen Klick zu bezahlen.

Was beudetet dieser Umstand für Dich als Blogger und wenn Du mit Google Ads Geld verdienen möchtest? Klarer Fall. Die bedeutet, daß wenn Du mit diesem Keyword als die Nummer Eins in der Google Suchmaschine gefunden wirst, und dann User auf diesen Werbebanner klicken, Du damit wesentlich mehr Geld verdienen kannst.

Aber Merke: Wenn Du einen Blog hast und Du bist mit diesem Suchbegriff die Nummer Eins auf Google, und sagen wir jemand klickt auf einen Werbebanner, dann bekommst Du natürlich nicht €25.16 Dollar bezahlt.


Als Publisher bekommst Du in der Regel runnd 20% vom eigentlichen Gebotspreis bezahlt. Aber dennoch, das bedeutet für Dich, bei einen solchen Beispiel könntest du mit einem Klick €5 verdienen. Das ist verdammt gut. Denn bei nur 10-Klicks würdest Du damit €50 verdienen.

Das monatliche Suchvolumen ist bei diesem Schlüsselwort sehr, sehr niedrig. Wenn bloß 70 Menschen pro Monat danach suchen, bedeutet dies, daß der Markt dazu realtiv klein ist. Also nur wenige Menschen sind an diesen Thema interessiert.

Und je weniger Menschen an einem Thema interessiert sind, umso weniger Klicks wirst Du damit erhalten. Somit erkennen wir also auch, daß die Marktgröße und das Marktvolumen unmittelbar in Zusammenhang damit steht wieviel Geld Du mit Google Ads verdienen kannst.

Google Ads CPC Beispiel #2 – mit Google Ads Geld verdienen

Mit Google Ads Geld verdienen – Beispiel #2

Bei diesem Beispiel kannst Du klar erkennen, dass für jedes dieser Schlüsselwörter der CPC Wert bei Null liegt. D.h. also, kein Werbender ist bereit für eines dieser Keywords Geld zu bezahlen um eine Werbung zu schalten und um dafür Kunden zu werben.

Das Beispiel zeigt auch deutlich, daß Du einen größeren Markt hättest, im Vergleich zu Besipiel Nr.1. Aber, auch wenn dieser Markt größer sein sollte, als Publisher wirst Du mit Google Ads auf Deinem Blog nichts verdienen.

Bist du also nun ein Blogger, der versuchen möchte mit Google Ads Geld zu verdienen, und möchtest Du mit den in Beispiel 2 gelisteten Themen und Bereichen mit Google Werbungen Geld verdienen, dann bist Du mit diesem Inhalt am falschen Dampfer.


Schließt dies jedoch aus, mit dem Verkauf eigener Produkte Geld zu verdienen? Nein. Dies schließt das nicht aus. Aber dieser Artikel befaßt sich damit, wie Du mit Google Ads Geld verdienen kannst, und was Du bedenken solltest um als Blogger mit Google Werbung Geld zu verdienen.

Wie Du siehst, sind diese Grundlagen enorm wichtig. Denn auch wenn der Markt im Beispiel Nr.1 wesentlich kleiner ist. Du wirst damit sehr wahrscheinlich mit Google Werbungen mehr Geld verdienen können, als in Beispiel Nr.2.

Diese beiden einfachen Beispiele bilden die Grundlage um zu verstehen worauf es wirklch ankommt wenn man als Blogger oder Publisher mit Google Ads Geld verdienen möchte. Und ja, dieses Prinzip gilt auch wenn Du mit YouTube Geld vedienen möchtest.

Ich hoffe das hilft Dir. Und mehr Details wie Du als Blogger Geld verdienen kannst, findest du in weiteren zahlreichen Seiten auf meinem Blog. Inklusive vieler Videos zu diesem Thema.