Passives Einkommen aufbauen und generieren

Wie kann man passives Einkommen aufbauen? Mit welchen Ideen kann man passives Einkommen generieren? Welche passive Einkommensquellen gibt es? Finde hier all meine Erfahrungen dazu. Praktische Möglichkeiten passives Einkommen schaffen zu können. Sowie Beispiele und Ergebnise um ein passives Nebeineinkommen in der Praxis zu erzielen.

Welche realistischen Chancen Du hast um passives Einkommen ohne Startkapital zu generieren. Und wie Du tatsächlich online passiv Geld verdienen kannst.

Passives Einkommen Erfahrungen


Zunächst möchte ich über meine persönlichen Erhfarungen berichten, was es eigentlich bedeutet, um ein passives Einkommen aufbauen zu können. Zum Ersten sollten wir allesamt wissen. Ein reines passives Einkommen ohne Startkapital gibt es nicht.

Egal ob Du mit Spekulationsgeschäften wie Aktien und deren Dividenden, Kryptowährung wie dem Bitcoin, Immobilien (Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, AirBnb) oder durch digitale passive Einkommensquellen wie dem Bloggen, den Verkauf von digitalen Produkten, Affiliate Marketing, YouTube oder Amazon und Dropshipping online passiv Geld verdienen möchtest.

Alle Besipiele und Wege um passies Einkommen generieren zu können, führen kaum daran vorbei ohne einem kleinen Startkapital ein passives Einkommen schaffen zu können. Dennoch, die gute Nachricht. Du mußt kein Millionär sein und kannst bereits mit wenig finanziellen Mitteln damit starten dein persönliches passives Einkommen aufzubauen.

Passives Einkommen aufbauen

Möchtest Du Geld passiv verdienen, dann solltest Du damit starten auf jene passive Einkommensquellen zu setzen, die dir in Zukunft auch tatsächlich passive Einnahmequellen schaffen. Laß Dir diesen Satz zunächst mal auf der Zunge zergehen. Und stell Dir jetzt selbst einmal die Frage. Machst Du das bereits? Oder hast Du bis dato in kein einziges passives Nebeneinkommen investiert?

Keine Bange wenn dem so ist. Denn dann bist Du hier richtig. Nimm Dir 5-Minuten Zeit, und lies meinen kleinen aber feinen Bericht indem ich offen lege welche realistischen Chancen man mit unterschiedlichen Möglichkeiten hat um langfristig ein passives Einkommen aufbauen zu können.

Passives Einkommen generieren

Wie bereits erwähnt, ein echtes passives Einkommen gibt es in der Regel nicht. Für alles muß man etwas tun und auch arbeiten. Aber dennoch, es gibt deutliche Unterschiede auf welche Art und Weise man Einkommen generieren kann. Das Geschäftsmodell entscheidet darüber wie man unterschiedliche Einkommensquellen aufbauen kann.


Passives Einkommen Ideen:

Das Geschäftsmodell durchleuchten

Mit einen einfachen Job als Arbeiter odr Angestellter hast Du eine 40-Stunden Arbeitswoche. Ein aktives Einkommen also, daß wir alle kennen. Aber wo liegt das eigentliche Problem bei den sogenannten Einkünften aus unselbständiger Arbeit? Egal wieviel Geld Du damit verdienen wirst. Zu dem Zeitpunkt wo Du aufhörst ins arbeiten, sei es durch Kündigung oder weil Du selbst einfach die Schnauze voll von Deiner Arbeit hast. Tja, was passiert dann?

Dann hat man sofort keine Einkünfte mehr. Der Cashflow ist sofort beendet. Kein Umsatz und damit kein Geld. Egal ob Du in deinem Beruf tüchtig warst oder nicht. Und auch völlig egal ob Du 100.000 Euro im Jahr verdient hast, oder 1Million Euro. Der sinkt automatisch auf Null. Und damit hat das Geschäftsmodell mit dem man Einkünfte aus unselbstänger Arbeit erzielt einen großen Haken.

Aus diesen Grund neigen die meisten Menschen dazu ein zweites Einkommen aufbauen zu wollen. Aber in der Praxis ist dieses Unterfangen sehr schwierig, denn wie soll man noch ein Nebeneinkommen aufbauen, wenn man bereits 40-60 Stunden Vollzeit beschäftigt ist?

In den meisten Fällen leiden jene Menschen die beide Wege zur gleichen Zeit probieren an einem vorzeitgen Burnout. Das Risiko dabei völlig auszubrennen ist groß und am Ende gelingt es den Menschen nicht weitere Einkommensstäme aufbauen zu können. Und, man glaubt es kaum. Aufgrund des Burnouts sind diese Menschen auch nicht mehr in der Lage einen regelmäßigen 9 to 5 job zu machen.

Passives Einkommen Beispiele und Erklärungen

Wenn also ein einfaches aktives Einkommen das falsche Geschäftsmodel ist – worauf sollte man seinen Fokus setzen? Und welche Wege gibt es um passives Einkommen zu generieren? Hier nun praktische Beispiel dazu.

Die Geschichte eines Bäckerlehrlings

Dazu möchte ich die Geschichte eines Bäckers erzählen. Ein junger Bäckerlehrling (Azubi) hatte drei Jahre seines Lebens damit verbracht Brot zu backen. Am Ende seiner Ausbildung wurde ihm klar, daß er damit nicht sehr viel Geld verdienen würde. Und, sollte er Arbeitslos werden, auch keine Einnahmen mehr vorhanden sind.


Er dachte sich. Er müsse noch härter arbeiten, mehr Verantwortung übernehmen und Manager der Bäckerei werden. Gesagt getan. Nach weiteren 5 Jahren seines Lebens und seiner abgeschlossenen Meisterprüfung, hatte die Stelle des Geschäftsleiters erreicht. Ein ziemlich schneller Aufstieg für den noch so jungen Mann.

Aber, wie es kommen mußte. Jünger und billgere Arbeitskräfte schossen schnell hinterher. Und noch bevor er wußte wie ihm Geschah, wurde er entlassen und mit einer jüngeren und billigeren Arbeitskraft ausgetauscht. Seine Karriere war damit in dieser Firma beendet und seine Einnahmensquelle war versickert.

Leider hatte der junge und tüchtige Bäcker nicht in sich selbst investiert. Anstatt dessen, hat er sein Talent und seine Zeit für einen sehr niedrigen Lohn als Angestellter verkauft. Und diese Arbeitskraft den Wachstum eines Unternehmens gewidmet, daß ständig und laufen Umsätze generiert.

Was denkst Du hat daraus der Bäckermeister gelernt? Nicht nur daß dieser Vorfall für ihn sehr schmerzend war. Aber ihm wurde klar, so kann das ein weiteres mal passieren. Egal wo er sich als Bäckermeister bewerben würde. Und am Ende, steht er wieder mit leeren Taschen auf der Straße.

Ihm wurde klar, diesen Fehler durfte er kein zweites mal begehen. Und er lernte dadurch auch, daß er als Angestellter egal welchen Titel er hatte, immer diesem hohen Risiko ausgesetzt war, keine weiteren Einkommensquellen zu haben.

Die Lösung bestand darin, daß er der Inhaber und Besitzer seiner eigenen Bäckerei sein mußte. Denn dann würde er in eine Position kommen, bei dem er Mitarbeiter dafür bezahlt Umsätze zu generieren.

Besitzt Du also ein Geschäft, welches laufend und täglich Umsätze generiert, dann sitzt Du direkt auf einer passiven Einkommensquelle. Die Frage ist also, wie kommst Du dort hin? Und ja, wie bereits gesagt. Auch in dieser Position gibt es kein 100%iges passives Einkommen, weil man dafür schlichtweg ebenso sehr viel arbeiten muß, bis man dort angegkommen ist.

Aber wie bereits erwähnt. Es ist eine Illusion zu glauben, daß Du ohne jeglicher Arbeit, ohne irgendwelchen Einsatz ein passives Einkommen aufbauen kannst. Aber was Du aus dieser Geschichte lernen solltest, ist zu verstehen, daß es verschiedene Geschäftsmodelle gibt und vor allem unterschiedliche Positionen die man dabei beziehen kann und die 100% Ausschlaggebend dafür sind, ob Du ein passives Einkommen generieren kannst oder nicht.

Bleibst Du also dein Leben lang Angestellter oder Arbeiter, dann sind Deine Chancen irgendwelche passive Einkommensquellen aufzubauen, gleich Null.

Nun, lass uns hier nun passive Einkommensquellen in Betracht ziehen, mit denen Menschen jeden Tag versuchen passives Einkommen zu erzielen.

Liste Passiv Geld verdienen Ideen

  • Spekulationsgeschäfte
  • Aktien, Optionen, Fonds, Kryptowährung
  • Zinsen (Kapitalsparbuch, Bausparer)
  • Lebensversicherung
  • Immobilien
  • NFTs (Non Fungible Token)
  • Crowdfunding
  • Crowdlending (P2P Kredite)
  • Private Kreditvergabe (Geldverleih)
  • Automaten
  • Copyrights & Roayalties
  • Provisionen vom Verkauf von Produkten (Versicherung)
  • Videos auf Youtube, OnlyFan, Rumble
  • Video-Streaming
  • Abonment und Subscription Plans
  • Kurse, Beratung, Coaching, Consulting

Passives Einkommen durch Aktien

Wie kann man ein passives Einkommen mit Aktien aufbauen? Möchte man mit Aktien Geld verdienen, dann braucht man dafür ein Startkapital. Die meisten Menschen sind knapp bei Kasse, und daher kommt diese Einkommensquelle nicht für jederman in Frage.


Zusätzlich hat man beim Handeln mit Aktien auch ein Spekulationsrisiko. Und aus diesen Grund fällt diese Form passives Einkommen aufbauen zu können auch in die Gruppe von Spekulationsgeschäften.

Um passives Einkommen mit Aktien zu generieren, braucht man mit ein Bankkonto oder Brokeraccount. Damit kannst Du dann in Echtzeit Aktien kaufen oder verkaufen.

Was brauche ich um Aktien kaufen zu können?

  • Bankkonto oder Broker Account
  • Trading Apps

In den USA gibt es ein provisionsfreies Trading App genannt Robinhood. Die Mission dieses trading Apps fand ich immer ganz besonders nobel. Von den reichen das Geld and die Armen ausbreiten. Wenn das nicht klasse klingt.

Leider ist Robinhood in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch nicht zugelassen (mit Datum veröffentlichung dieses Artikels). Alternativen dazu in Deutschland sind Justtrade, Scalable Capital, Trade Republic.

Passives Einkommen mit Immobilien

Es gibt 4-Möglichkeiten um mit Immobilien ein passives Einkommen zu generieren.

Der Kauf einer Immobilie

Der erste Punkt scheint für viele Menschen ein klarer Fall zu sein. Möchte man sein passives Einkommen mit Immobilien aufbauen, dann liegt es auf der Hand mit eine Immobilie zu erwerben.

In meinem weiterführenden Artikel wie Du mit Immobilien Geld verdienen kannst, berichte ich allerdings ausführlich darüber, daß das eigentliche Geschäft in Immobilien zu investieren in der Finanzierung liegt.

Also, es geht nicht darum Immobilien zu finanzieren, um diese in weiterer Folge zu besitzen. Nein, ganz und gar nicht. Das Ziel ist es sich am Kapitalmarkt billiger Geld zu borgen, die Immobilie dann zu höheren Konditionen vermieten, und wenn die Immobilie nach 10-20 Jahren erworben wurde, mit Gewinn zu verkaufen.

Das Immobiliengeschäft der Banken ist das gleiche. Im Prinzip wollen Banken keine Immobilien besitzen, weil Banken wissen, daß die Immobilie selbst viel weniger an Rendite or ROI abwirft.

Aber wie bereits erwähnt, wenn Du ein Anfänger bist der in Immobilien investieren möchte, dann lies Dir bitte zunächst meinen Artikel durch wie Du mit Immobilien Geld verdienen kannst. Dort findest Du alle praktischen Beispiele und Rechnungen, sowie alle genauen fundamentalen Erklärungen.

Als Immobilienmakler ein passives Einkommen mit Immobilien generieren

Wenn Du Dich sehr gerne mit Immobilien beschäftigst, dann wäre es auch naheliegend als Immobilienmakler tätig zu werden. Durch die Vermittlung von Real Estate kannst Du sehr gute Provisionen verdienen.

Diese Einnahmen kannst Du dann fortlaufend und langfristig in Immobilien investieren. Das ist auch eine Möglichkeit wie Du Dir langfristig in diesem Geschäft ein passives Einkommen mit Immobilien aufbauen kannst.

Immobilienfonds

Eine durchaus bequemere Art und Weise mit Immobilien passvies Einkommen zu generieren, ist durch die Beteiligung an Immobilienfonds. Auch in diesem Fall kann man ähnlich wie bei Aktien in Immobilienfonds investieren.

Es gibt auch Brokerhäuser welche sich auf reine Immobilienfonds und Anlagen spezialiseren, ohne daß Du dabei auch nur irgend etwas selbst managen mußt. Aber klar ist, wird ein Portfolio gemanagt, dann verdient der Fondsmanager an den Gewinnen. Zudem gibt es auch Spesen und Gebühren die Du beachten solltest.

Solltest Du meine Testresultate und Erfahrungen aller Brokerhäuser in Deutschland, Österreich und der Schweiz noch nicht gelesen haben, dann empfhele ich Dir das auch zu tun. Vor allem wenn als Anfänger mit Aktien Geld verdienen wollen gibt dieser Artikel einen guten Überblick aller Brokerhäuser, deren Spesen, Gebühren, Kosten, Apps, etc.

Crowdinvesting

Beim Crowinvesting schließen sich mehere private Kapitalgeber zusammen um gemeinsam ein größeres Eigenkapital aufzubringen und dieses in Immobilienprojekte zu finanzieren.

In diesem Fall werden größere Bauprojekte finanziert, oder Anlagen in Immobilien gemacht die eine einfache Einfamilienhaus Finanzierung weit übersteigen.

Egal ob es sich dabei um Geschäftsobjekte handelt, wie Shopping Malls, oder Retail, etc. Aber vor allem beim Crowdinvesting gilt es sehr vorsichtig zu sein. Denn gerade in dieser Nische kommt es immer wieder zu Betrugsfällen und Skandalen. Also Vorsicht vor allzu großen Versprechungen lukrativer Immobilien Renditen.


Passives Einkommen Online aufbauen

Womit kann man sich ein passives Einkommen online aufbauen? Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • mit Bloggen
  • mit dem Verkauf von digitalen Produkten
  • Eigene Kurse, Webinare, Subscription Plans, etc.
  • Fremde Produkte Verkaufen mit Affiliate Marketing
  • Durch Videos auf YouTube
  • Als Streamer mit Live-Videos
  • Mit Dropshipping auf Amazon
  • Als Influencer

Die Liste könnte hier wohl noch weiter geführt werden, da die Möglichkeiten sich ein passives Einkommen aufzubauen relativ vielfältig sein können. Im Prinzip geht es aber bei allen Punkten um eine einzige Sache.

Exposure. Oder wieviele Menschen Du mit Deiner Nachricht erreichen kannst. Egal ob Du Social Media verwendest und Dir als Influencer ein passives Einkommen im Internet aufbauen möchtest. Oder ob Du Dein eigenes Produkt verkaufen möchtest.

Wer mehr Traffic hat, mehr Reichweite, mehr followers, der hat wesentlich bessere Chancen um durch das Internet ein passives Einkommen zu generieren.

Um eine große Reichweite zu erlangen versucht man durch digitales Marketing alle Kanäle zu nutzen um seine Zielgruppe zu erreichen.

Jeder dieser Ideen und Möglichkeiten hat seine Stäken und seine Schwächen. Aber eines das sei wohl gemerkt. Und ich möchte dies hier auch immer wieder betonen. Ein “reines” passives Einkommen gibt es einfach nicht.

Denn Du wirst nur dann nachhaltig ein Einkommen aufbauen können, wenn Du auch ständig Deine Zielgruppe mit Deinen Inhalt fütterst. Also wenn Du Content erstellst, welche von Deiner Zielgruppe gerne gesehen wird. Egal ob Du im Entertainment Bereich tätig wirst, oder mit hilfreichen digitalen oder physischen Produkten versuchst Menschen zu dabei zu helfen Ihre Probleme zu beheben.

Wichtig ist, daß Du Dir eine Kategorie suchst, welche Dich auch interessiert. Denn nur wenn Du etwas machst, was Dir Spaß macht, wo Du auch tatsächlich Interesse zeigst, das hat wohl langfristig am meisten Sinn.

Ich meinen einzelnen Beispielen (von der Liste oben) findest Du Fallbeispiele und meine Erfahrungsberichte mit welchen Möglichkeiten man wieviel Geld verdienen kann. Und welcher Aufwand dahinter steckt. Zudem emfpehle ich Dir auch meine kostenlosen Video-Kurse anzusehen.

Wie man als Anfänger Marktnischen finden kann und wie Du dadurch ein passives Einkommen mit Bloggen aufbauen kannst.

sowie die Grundlagen vom Bloggen, SEO und Social Media Marketing.

Passives Einkommen durch Automaten

Oftmals wird diese Möglichkeit hauptsächlich belächelt. Aber wer zuletzt lacht, der lacht bekanntlich am Besten. Schon als Schüler hatte ich mich ummer gewundert, wer vor unserer Schule die Kaugummi-Automaten aufgestellt hatte.

Damals, als ich noch ein Kind war, konnte man um einen Schilling fruchtige Kaugummis von den Automaten vor unserer Schule bekommen. Und schon damals hatte ich mich dieser Automaten erfreut.

Nicht nur weil die Süßigkeiten so anlockend waren, nein. Auch weil die Idee mit dem Auffüllen von Automaten und damit Waren zu verkaufen eine sehr einfache Geschäftsidee war.

Eine Idee, die sich für so manche Unternehmer sehr bezahlt gemacht hatte. Aber die wenigsten Menschen berücksichtigen einfache Geschäftsideen und versuchen mit komplizierten Konstruktionen an Geld zu kommen.

Man kann sich durchaus ein passives Einkomen mit Automaten aufbauen. Das Geschäft läuft in diesem Bereich sehr gut. Vor allem wenn man weiß, welche Waren man damit verkaufen kann. Und, wo man seine Automaten aufstellen kann.

In Deutschland, Österreich als auch der Schweiz gibt es auch führende Automaten-Hersteller, bei dem Heutzutage bereits ein elektronisches Zahlungssystem mitgeliefert wird.

Hersteller Firmen dieser Automaten sind z.Bsp. in Deutschland die Gast Automaten.

Passives Einkommen durch Royalties

Copyrights von Fotos

Gelingt es Dir, eine Flut von Fotos zu macen, dann kannst Du mit sogenannten Royalties oder Copyrights ein passives Einkommen aufbauen.

Dieses Geschäftsmodell funktioniert in der Regel nur dann, wenn Du wahrlich eine Menge von Fotos machst und diese Bilder dann massenweise im Internet veröffentlichst.

Egal auf welchen Plattformen. Und wenn Du von jedem Foto die Rechte darauf hast, dann kannst Du eine Webseite erstellen und den gesamten Traffic auf Deinen Fotoshop leiten.

Egal ob Du Facebook verwendest oder Instagram um Deine Fotos zu promoten und zu veröffentlichen. Die wohl wichtigste Sache dabei ist es massenhaft Bilder zu erstellen und diese dann zu publizieren.

Dabei können natürlich auch Bilddatenbanken und Platformen wie istock oder Dreamstime als Handelsplatform dienen. Doch sei Dir klar darüber, daß diese auch mit Deinen Bildern ein passives Einkommen erzielen werden.

Die großen Stock Photo Firmen setzen damit Millionebeträge um. Ja, man kann es kaum glauben. Aber diese Untenehmen investieren in Bilder, Fotos, Zeichnungen, Illustrationen, Videos als auch Audio Files. Das sind alles digitale Medien die in einer extrem großen digitalen Datenbank gespeichert sind.

Nicht viele Menschen denken daran, daß es möglich ist mit digitalen Produkten ein passives Einkommen generieren zu können. Aber wie Du siehst. Alles ist möglich.

Passives Einkommen mit NFTs

NFT steht für Non-fungible token. Auch hier kann es sich um ein rein digitales Produkt handeln, wie z.Bsp. eine Grafik. Aber es kann auch ein Mix sein von einem physischen Produkt, gemixt mit einem digitalen Produkt.


Das Einzigartige mit dieser Form ein passives Einkommen aufbauen zu können liegt im Sammlerwert und Marktwert. Jedes Stück das erstellt wird, wird durch einen non-fungible token Einzigartig. D.h. es gibt dieses Produkt kein zweites mal, sondern mit dem Ausweis eines non-fungible tokens bist Du der stolze Besitzer dises Unikats.

Speziell für Sammler spielt dieser Punkt eine besonders wichtige Rolle. Und wer schon einmal Briefmarken gesammelt hat, der weiß. Wenn eine Briefmarke kaum mehr zu bekommen ist, dann steigt der Marktpreis. Warum? Weil Sammler diese Briefmarke weitaus mehr bgehren dieses Stück Papier in Ihrer Sammlung zu haben.

Damit wird eine größere Nachfrage am Kaufmarkt erstellt. Und je höher die Nachfrage, umso höher steigt der Preis. Der Ersteller des non-fungible Tokens (NFT) erzielt bei jeder Transaktion (Kauf und Verkauf dieses Sammlerstücks) eine Provision, welche direkt und sofort in seine digitale Geldbörse (digital wallet) ausbezahlt wird.

Vor allem digitale Künstler haben hier die Möglichkeit mit NFTäs ein passives Einkommen aufbauen zu können. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der NFT Künstler Mike Winkelmann alias Beeple Crap.

Passives Einkommen mit Apps aufbauen

Eine weitere Möglichkeit mit der man sich langfristig passive Einnahmensquellen aufbauen kann sind Apps oder eine Software die Du selbst entwickelst. Diese App dient den Nutzern mit ganz spezifischen Inhalt und einer ganz spezifischen Hilfestellung.

Als Beispiel kann man eine Email Automatisierungs App entwicklen. Benutzer die diesen Service nutzen möchten, bezahlen monatlich eine Subscription oder Abonnement.

Die App dient dabei als eine extrem wertvolle passive Einnahmensquelle. Aber natürlich liegt es auf der Hand, daß die Entwicklung von Apps nicht von Heute geschieht. Möchte man mit dieser Variante passive Einnahmen erzielen, dann bedarf es hier auch einem Investitionskapital.

Zudem gibt es eine Vielzahl von Apps die einen hauptsächlich erlauben mit Deinem Kapital Investitionen zu tätigen. In diese Kategorie fallen vor allem Spekulationsgeschäfte. Also der der Kauf von Aktien an der Börse, oder das Handeln von Kryptowährungen wie z.Bsp. dem Bitcoin oder Lightcoin.

  • Public – Stock Investment App
  • Robinhood – Stocks, Fonds, Cryoto Investment App
  • Stash – App für den Aktienhandel

Passives Einkommen mit P2P Krediten

Hat man ein Startkapital oder ein Investitionskapital, dann kann man sein Geld auch in private Kredite investieren. Bei sogenannten Peer to Peer (P2P) Platformen schließen sich private Geldgeber zusammen um gemeinsam größere Geldbeträge and Kreditnehmer zu vergeben.

Der Verleih von Geld steht dabei im Mittelpunkt. Private Kreditnehmer zahlen für das geborgte Geld Zinsen. Damit kann man also auch als privater Geldgeber ein passives Einkommen aufbauen.

  • Viainvest
  • Twino
  • Mintos
  • PeerBerry
  • Swaper
  • Robocash
  • iuvo Group
  • auxmoney
  • estateguru

Passives Einkommen mit Crowdfunding

Crowdfunding unterscheidet sich wesentlich von Peer 2 Peer Krediten. Beim Crowdfunding investierst Du Dein Geld in ein Vorhaben oder Unternehmen und in eine Idee wo du daran glaubst bei einem Geschäftserfolg Gewinne zu erwirtschaften.

Deine Investition kann beim Crowdfunding jedoch zur Gänze verloren gehen. D.h. also das Risiko beim Crowdfunding ist viel höher und kann dabei eigentlich gar nicht mit einem P2P Kredit verglichen werden.

Im Prinzip ist es ein Spekulationsgeschäft ähnlich wie mit dem Handeln von Aktien oder einer sogenannten Cryptocurrency.

Eine riesen Liste von hunderten deutschen Crowdfunding Platformen findest Du auf crwodfunding.de

Passives Einkommen durch Provisionen und den Verkauf von Versicherungen

Nicht viele Menschen denken daran als Versicherungsvertreter oder Versichungsmakler eine Karriere anzutreten. Der Verkauf von Versicherungsprodukten ist auch tatsächlich kein spannender Job. Aber der Verkauf von Versicherungen bringt auch Provisonszahlungen mit sich.

Diese Zahlungen, auch Folgeprovisionen genannt, werden jedoch nur solange ausbezahlt, songe die Verträge aufrecht sind und die Versicherungsprämien bezahlt werden.

Hinzu kommt auch noch der Umstand, daß Versicherungsmakler geprüfte und lizensierte Fackexperten sind, welche mit Versicherungsunternehmen spezielle Verträge aushandeln.

D.h. also für Anfänger wird es sehr schwierig sein als selbständiger Vermittler aufzutreten. Aber die gute Nachricht. Die Assekuranzen (Versicherungsunternehmen) suchen laufend nach Vetriebsmitarbeitern.

Passives Einkommen ohne Startkapital

Ist es überhaupt möglich ein passives Einkommen ohne Startkapital aufzubauen? Irgendwie und irgendwo muss man immer damit starten etwas Geld zu investieren. Wenn jemand behauptet, daß Du auch ohne jeglichen Startkapital ein passives Einkommen generieren könntest, ist mir fremd.

Egal ob Du als Blogger Geld verdienen möchtest, Briefmarken sammeln möchtest, ein online Geschäft eröffnen möchtest, etc. Man braucht immer etwas Geld um etwas zu starten.

Aber die gute Nachricht. Man muß kein Millionär sein um an seiner Leidenschaft zu arbeiten mit welchen man langfristig auch ein passives Einkommen erzielen kann.

Passiv Geld verdienen

Passiv Geld verdienen Ideen

Finde hier den totalen Überblick und meine Liste von Ideen um passiv Geld verdienen zu können.


  1. Spekulationsgeschäfte wie Aktien, Optionen, Fonds, Kryptowährung wie Bitcoin
  2. Finanzierung von Immobilien
  3. Bloggen und Werbeschaltungen
  4. Verkauf von eignen Produkten
  5. Verkauf von fremden Produkten (Affiliate Marketing)
  6. Automaten
  7. Subscriptions
  8. Software / Apps
  9. Copyrights und Royalties
  10. Zinsen
  11. P2P Kredite
  12. Provisionen wie den Verkauf von Versicherungen
  13. Non Fungible Token (NFT)
  14. Streaming (OnlyFans, YouTube, Twitch, etc.)
  15. Videos auf YouTube
  16. Influencer
  17. Dropshipping mit Amazon

Passiv Geld verdienen ohne Startkapital

Wie bereits zuvor erwähnt, ist es heutzutage kaum mehr möglich ohne jeglichen Startkapital passiv Geld verdienen zu können. Aber die gute Nachricht. Du mußt kein Millionär sein und kannst auch mit kleinen Geldbeträgen passive Geld verdienen.

Am Wichtigsten ist es Möglichkeiten und Ideen auszuwählen, bei welchen nur ein geringes Startkapital notwendig ist. Es macht einen riesen Unterschied ob Du für eine Immobilie eine hohe Anzahlung benötigst. Oder ob Du bei Spekulationsgeschäften mit einem größeren Volumen handelt möchtest, als z.Bsp. mit Deinen eigenen Video-Streams zu versuchen nachhaltig zu versuchen Geld zu verdienen.

Passiv Geld verdienen online

Viele Ideen mit denen Du passiv Geld verdienen kannst sind heutzutage online zu finden. D.h. also das Internet bietet Dir eine sehr gute Möglichkeit um von zu Hause aus Geld zu verdienen.

Egal ob Du als Blogger online Geld verdienen möchtest, mit Fotos die Du zum Verkauf anbietest, oder ob Du einen Live-Stream mit Deiner Kameram erstellst und Deine Fans damit aufbaust.

Das Internet bietet Dir zudem die meisten Möglichkeiten und Chancen ohne großen Startkapital und Investitionen etwas aufzubauen und eine Einnahmequelle zu generieren.

Selbst ohne Vorkentnisse ist es möglich im Internet passiv Geld verdienen zu können. Aber wie bereits erwähnt. Wenn wir von passiv sprechen, dann meinen wir damit daß Du damit auch langfrsitig Einnahmen erwirtschaften kannst, auch dann, wenn Du einmal für ein paar Tage keinen Content erstellst.